LESET!PP 01

WORUM GEHT´S

Der Marshmallow-Effekt hat weder mit Lagerfeuern noch Wettessen zu tun, sondern mit einer der bekanntesten psychologischen Untersuchungen menschlicher Willensstärke: Bei einem Experiment aus den 1960ern wurden die zu testenden Kinder vor eine aussagekräftige Wahl gestellt – sie konnten entweder direkt ein Marshmallow essen, oder aber der zuckersüßen Versuchung widerstehen und zur Belohnung später zwei bekommen. Diese Blinks erläutern, warum aus den geduldigen Kindern später erfolgreiche Erwachsene wurden.

WER SOLLTE ES LESEN

• Alle, die sich für Verhaltenspsychologie interessieren
  • Jeder, der seine Kinder so gut wie möglich auf die Aufgaben des Lebens vorbereiten möchte
  • Menschen, die an ihrer Willensstärke und Selbstkontrolle arbeiten wollen

WER DAS BUCH GESCHRIEBEN HAT

Walter Mischel wurde in Österreich geboren, floh aber bereits als kleines Kind mit seiner Familie vor den Nazis nach Amerika. Er wuchs in den USA auf, studierte Psychologie an der New York University, dem City College of New York und der Ohio State University. Sein Marshmallow-Test aus den 1960ern gilt bis heute als Meilenstein der Verhaltensforschung.